top of page
  • AutorenbildVPH

YouTuber als Lehrer: Welche drei sind wirklich gut?

Lernen am Laptop: Viele Schüler greifen regelmäßig auf YouTube als Wissensvermittlung zurück. Mithilfe von kurzen Videos wird hier häufig aufgearbeitet, was in 45 Minuten Unterricht nicht klar geworden ist. Diese drei YouTube Kanäle klicken meine Kids und ihre Freunde am häufigsten an:


3. Musste wissen


Musstewissen ist ein Lern- und Wissensangebot, das sich an den Lehrplänen der Bundesländer orientiert. Hier erklären Experten, was man zur Klausur- oder Referatsvorbereitung in den Fächern Deutsch, Chemie, Geschichte, Physik oder Mathematik wissen muss. Empfohlen für Kinder ab 14 Jahren.


2. The simpleclub


Simpleclub ist eine Lernapp für Schule und Ausbildung, die nahezu alle Fächer von der 5. bis zur 13. Klasse umfasst. Dazu gibt es entsprechende YouTube Kanäle, auf denen Wissen altersgerecht und inhaltlich ansprechend vermittelt wird. Motto: Bessere Noten und weniger Stress.


1. Lehrer Schmidt


Wer Fragen in Mathematik, Physik oder Allgemeinwissen hat kommt am Kanal von Lehrerschmidt nicht vorbei. In seinen Videos vermittelt Kai Schmidt, der eigentlich Schulleiter einer Oberschule in Niedersachsen ist, seinen 1,6 Millionen Abonnenten regelmäßig neue Unterrichtsinhalte. Sachlich, unterhaltsam und informativ - erste Wahl meines Sohnes, wenn es um Mathefragen geht!


Folge mir auf Instagram für mehr Tipps rund um die Schulzeit deines Kindes!


Du suchst nach einer kostenfreien und empfehlenswerten Lernplattform für dein Kind? Dann schau dir doch mal meinen Erfahrungsbericht über evulpo an.



16 Ansichten0 Kommentare
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page